2. RLT des STPSV im Cafe Sunrise

Am 9. 11.2019 fand im Cafe Sunrise ein wieder gut besuchtes Turnier des STPSV statt.

Das Turnier war hervorragend vom Team des Cafe Sunrise - allen voran Rudi Skoda - organisiert.

Herzlichen Dank dafür.

Der STPSV gratuliert Robert Zöhrer zu seinem Sieg.

1. RLT Gasthaus Merta

Am 12.10.2019 fand das 1. RLT im Gasthaus Merta statt.

Es war ein mit 50 Spielern sehr gut besuchtes Event.

Der Sieger im 1.RLT hieß Rene Hubmann, der auch schon in der letztenSaison einmal 

ein Turnier für sich entschied.

Die weiteren Plazierungen:

2. Hans Peter Tragut

3. Roman Baranyai

Der STPSV bedankt sich bei Wolfgang Gallaun für 13 Jahre als Obmann.

Der STPSV bedankt sich bei Wolfgang Gallaun für 13 Jahre als Obmann.

Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte.

Der neue Vorstand des STPSV möchte einem der Gründungsmitglieder von 2006 für 13 erfolgreiche Jahre als Obmann seinen Dank aussprechen.

Nach dem Abgang von Wolfgang Gallaun wurde am 2.September 2019 ein neuer Vereinsvorstand gewählt der sich wie folgt zusammensetzt.

Obmann: Tragut Hans Peter

Obmann Stellvertreter: Monsberger Gerhard

Schriftführer: Stelzer Johann

Schriftführer Stellvertreter: Gosch Franz (Sportlicher Leiter)

Kassier: Plos Wolfgang

Kassier Stellvertreter: Tragut Helga

 

Der neue Vorstand freut sich auf die kommenden Aufgaben und wünscht sich eine rege Teinahme aller Mitglieder in der Saison 2019/2020.

 

Mit sportlichen Grüßen und ein gutes Blatt.

Tragut Hans Peter

Kuchar Erwin neuer Meister des STPSV

Das Gasthaus Merta und seine ansässigen Mannschaften organisierten wieder einmal ein hervorragendes Einzelfinale des STPSV. Wir hatten heuer zum ersten mal 6 Ranglistenturniere und deswegen gab es ein Finale mit 5 Tischen. Es ist uns dieses mal gelungen, 2 Dealer aus dem Alpha Card Casino für das Finale zu gewinnen. Des weiteren erhielten wir noch 9 Gutscheine für diverse Turniere im Alpha. Die Pokale wurden wie jedes Jahr von der Firma Technoglas gesponsert.

Kommen wir nun zum Turniergeschehen. Recht früh musste Gaar Christian seinen Platz räumen. Er verlor mit trips gegen ein full house recht früh im Turnier viele chips und konnte sich davon nicht mehr richtig erholen. Danach gab es den Cooler im Poker schlechthin Wörndle Peter schaute in seine Karten und sah KK, gleichzeitig hatte Baranyai Maria aber AA. Die chips gingen vor dem flop rein. Es kam keine Hilfe für die Kings und so musste Peter seinen Platz räumen. Als erste Spielerin konnte sich Schanovsky Michaela freuen, die den Titelverteidiger Gosch Franz, auf den ein Bounty ausgesetzt war, mit AQ gegen K7 vom Tisch nahm. Kubath Gerhard, der zwei Ranglistenturniere für sich entscheiden konnte, musste sich mit Platz 16 zufrieden geben. Kurz vor dem Final table versuchte Vlay Michael mit Q10 einen Move. Leider lag bei Kuchar Erwin mit AA die bestmögliche Starthand im big blind. So stand nun der Final table.

Nach einer neuen Platzauslosung ging es recht zügig weiter. Für Nauschnegg Rene anscheinend zu schnell. Nach ein paar Händen musste er den Final table auf Platz 9 räumen. Münzer Heinz, der den ganzen Abend für gute Stimmung an den Tischen sorgte, belegte Platz 8. Gaar Seppi lief dann mit seinem Paar acht in den Poker zehn von Skoda Rudi. Etwas unter dem Radar lief Sumak Fritz. Er belegte einen sehr guten sechsten Platz. Danach musste erst die erste von drei Frauen am Final table ihren Platz räumen. Gaar Evelyn wurde fünfte. Etwas besser lief es mit Platz 4 für Schanovsky Miachaela. Auf Platz 3 gab es dann die grösste Überraschung. Skoda Rudi hatte nach den Ergebnissen der letzten Jahre niemand auf der Rechnung. Er konnte aber im Laufe des Turniers konstant seinen chipstack ausbauen und so einen Stockerlplatz ergattern. Nachdem sie im letzten Jahr noch etwas übermütig früh im Turnier eine starke Starthand überspielt hatte, spielte sie heuer sehr tightes und überlegtes Poker in den entscheidenden Momenten. Als Ergebnis kam dann ein hervorragender zweiter Platz für Baranyai Maria heraus. Niemand kam aber nur in die Nähe unseres Siegers. Kuchar Erwin spielte von Begin an sehr aggressives Poker und lies sich auch von ein paar kleineren bad beats nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende gewann er bei sehr hohen blinds mit K10 gegen A4 die letzten chips von Maria und krönte sich zum Einzelmeister des STPSV 2019.

Dann noch ein Dankeschön an alle Spieler für die Treue über die letzten Jahre. Auch an unsere Helfer, die immer wieder beim aufbauen, abbauen und organisieren der Turniere helfen. Dann noch an die einzelnen Lokale für Bereitstellung der Räume und die freundliche Bewirtung. Namentlich Cafe sunrise, Cafe Magnet, Cafe Mocca und Cafe M&R. Die Ranglistenturniere wird es auch im nächsten Jahr geben. Ihr werdet wieder frühzeitig von uns auf der homepage über die einzelnen Turniere informiert.

Der Vorstand des STPSV

Scare Cards verdienter Meister 2018/19

Wir gratulieren den Meister in der STPSV Champions League 2018/19

SCARE CARDS

 Tragut Helga, Krejci Otto, Tragut Hans Peter, Plos Wolfgang

Wiki des Pokersports